Davit-Presse

Unternehmensdaten in der Cloud: Keine Rechtssicherheit bei Nutzung von Privacy Shield

Berlin (DAV). Deutsche Unternehmen, die Cloud-Lösungen US-amerikanischer Provider nutzen, stehen aktuell vor neuen Herausforderungen: Nachdem der Europäische Gerichtshof das Safe Harbor Abkommen verworfen hatte, bringt auch der...[mehr]


Online-Shop: wettbewerbswidriges Lockvogelangebot

(red/dpa). „Nur noch wenige Exemplare auf Lager“ – ein Hinweis, bei dem der potentielle Käufer weiß: Er soll sich schnell entscheiden. Trifft die Aussage des Händlers allerdings nicht zu, kann dies ein Wettbewerbsverstoß sein. [mehr]


Internet: Sofortüberweisung darf nicht einzige kostenlose Bezahlmethode sein

(red/dpa). Einkaufen, Hotelzimmer reservieren, Flüge buchen: Viele Menschen tun dies am liebsten über das Internet. Der Online-Zahlungsmöglichkeiten gibt es viele. Jeweils eine der Zahlungsmöglichkeiten, die der Anbieter zur...[mehr]


Verpflichtung zu Löschung von Content – auch an Google denken

(red/dpa). Immer wieder einmal kommt es vor, dass ein Website-Betreiber eine Unterlassungserklärung abgeben muss, in der er sich dazu verpflichtet, Inhalte auf seiner Seite zu löschen. Trotzdem finden sich dann die gelöschten...[mehr]


Pornofilm: Urheberrechtsverstoß wegen Filesharing

(red/dpa). Wer Filesharing betreibt, sollte sich im Klaren sein, dass auch ungewollt Urheberechtsverletzungen drohen. Schnell kann es dann passieren, dass der Internetnutzer Schadensersatz zahlen muss.[mehr]


GEMA muss Internetanbieter Urheberrechtsverletzungen melden

(DAV). Urheberrechtsverstöße im Internet können private User, etwa beim Filesharing, ebenso betreffen wie Unternehmen. Wer haftet zum Beispiel, wenn User bei YouTube Musik-Clips hochladen, ohne jedoch die Rechte an den Titeln zu...[mehr]


Online-Auktion: Später ergänzte Klausel nicht Teil des Angebots

Dieburg/Berlin (dpa/tmn). Stellt ein Anbieter bei einer Online-Auktion sein Angebot ein, so ist dies genau wie die darauf abgegebenen Gebote verbindlich. Ändert der Anbieter später Angebotskonditionen zur Abwicklung, so wird dies...[mehr]


Unternehmen darf weiterhin Werbeblocker für Internetseiten anbieten

München/Berlin (DAV). Von Internetnutzern selbst installierte Werbeblocker-Software unterdrückt die Anzeige von Werbung auf Internetseiten. Sie ist jedoch keine wettbewerbswidrige Behinderung für Unternehmen, deren...[mehr]


Werbung in automatischer Antwort-Mail erlaubt

(dpa/tmn). Unaufgefordert zugesandte Werbe-Mails können nerven. Juristisch gesehen verletzen sie in aller Regel das allgemeine Persönlichkeitsrecht, und man hat Anspruch auf Unterlassung. Wie verhält es sich aber mit einer...[mehr]


IT-Anwaltsuche