03.02.2017

VI. HAMBURGER IT-RECHTSTAG

Freitag, den 03.02.2017, 09:00 bis 18:00 Uhr

Eine Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft IT-Recht im Deutschen Anwaltsverein (DAVIT)

(in Kooperation mit dem HAV und mit freundlicher Unterstützung des Verlages Wolters Kluwer)

Generalthema „IT-Projekte und Datenschutzgrundverordnung“

Nach der erfolgreichen Jubiläumsausgabe 2016 wird der Hamburger IT-Rechtstag 2017 endlich seinem Namen alle Ehre machen und als volle Tagesveranstaltung an den Start gehen.

Traditionell treffen sich wieder am Anfang des Jahres in Hamburg Juristen aus Politik, Anwaltschaft, Lehre, Justiz und Wirtschaft auf dem Hamburger IT-Rechtstag. Durch den in diesem Jahr erstmals stattfindenden Vormittagsteil können wir uns zwei Schwerpunkthemen etwas intensiver widmen; den IT-Projekten und dem Datenschutz.

Der Vormittag gehört dem Datenschutz: zunächst wird der Kollege Richter, Vorstand der Stiftung Datenschutz, neue Ansätze im Datenschutz beleuchten. Danach erhalten die Teilnehmer einen exklusiven Blick in die Praxis der visuellen Produktsuche, der neuronalen Netze und dem Machine Learning.

Der zweite, größere Teil gehört dem Thema IT-Projekte. Hier geht es nicht nur darum, mit dem Herrn Prof. Dr. J. Sauer der Nordakademie den Teilnehmerinnen und Teilnehmern den professionsübergreifenden Einstieg in die vielschichtigen Probleme der agilen Projekte zu vermitteln. Daneben soll auch die für die anwaltliche Praxis extrem wichtige (und oft übersehene) Arbeitnehmer-Mitbestimmung erläutert werden.

Prof. Dr. Hoeren wird allgemeine Rechtsfragen des IT-Projektgeschäfts praxisorientiert darstellen und in einem Tandemvortrag werden die verschiedenen Sichtweisen von Auftraggeber und –nehmer anhand von Formulierungsbeispielen für die Vertragsgestaltung erarbeitet. Eine Software-Entwicklerfirma wird die gängigen Dokumentations-Tools in der Programmierpraxis vorstellen, bevor der Tag mit einem aktuellen Blick in die Rechtsprechung abgerundet wird.

Die Veranstaltung findet im Steigenberger Hotel Hamburg (Heiligengeistbrücke 4, 20459 Hamburg) statt. Sie ist als Pflichtfortbildung i.S.d. § 15 FAO mit 8,0 Zeitstunden Unterrichtsdauer konzipiert und wird i.d.R. auch noch für das Jahr 2016 anerkannt (ohne Gewähr, bitte bei der jeweiligen Kammer bestätigen lassen).

Kosten: EUR 390,00 bzw. EUR 240,00 für Mitglieder DAV/FORUM und DAVIT-Mitglieder, zzgl. gesetzl. USt. (inklusive Mittagsbuffet, Pausenerfrischungen und Tagungsgetränken)

Anmeldung unter www.hav.de.

Weitere Auskünfte erteilt auch der Regionalleiter NORD der DAVIT, Herr RA Florian König M.L.E. aus Hamburg unter 040-30 39 49 – 0.

08:45-09:00 Begrüßung: Regionalleiter der DAVIT NORD RA Florian König M.L.E.
09:00-10:00 Frederick Richter LL.M.
Vorstand der Stiftung Datenschutz, Leipzig
„MyData, PIMS & Co. – neue Ansätze im Datenschutz“
10:00-11:00 Dr. Anna Lukasson-Herzig
Geschäftsführerin everybag GmbH, Berlin
„Visuelle Produktsuche, Neuronale Netze, Machine Learning AI in der Praxis“
11:00-11:15 Kaffeepause
11:15-12:15 Bahram Aghamiri
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Mediator, Hamburg
„Minenfeld der Arbeitnehmer-Mitbestimmung im IT-Projekt"
12:15-13:15 Mittagspause
13:15-14:15 Prof. Dr. Joachim Sauer
Fachbereichssprecher Studiengangsleiter Angewandte Informatik (B.Sc.), Nordakademie, Hochschule der Wirtschaft, Elmshorn
„Agile IT-Projekte aus Sicht eines Informatikers“
14:15-15:15 Axel Burkart / Florian König M.L.E.
Rechtsanwälte, Fachanwälte für IT-Recht und Gewerblichen Rechtsschutz, Hamburg
„Juristisches IT-Projektmanagement aus Auftraggeber und –nehmer Sicht“
15:15-15:30 Pause
15:30-16:30 Prof. Dr. Thomas Hoeren
Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht (ITM) Universität Münster
„Regen ist erst, wenn die Heringe auf Augenhöhe vorbei schwimmen. Rechtsfragen des IT-Projektgeschäfts“
16:30-17:15 Oliver Arne Hammerstein
Geschäftsführer SILPION IT-Solutions, Hamburg
„Github, Confluence, Jira & Co - Dokumentationstools im agilen Projekten“
17:15-18:15 Dr. Stefan Schilling
Richter am Landgericht Hamburg, z.Zt. wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Bundesgerichtshof
„Wikileaks und Urheberrecht – aktuelle Rechtsprechung“
18:15-18:30 Zusammenfassung / Schlussdiskussion

(*Änderungen vorbehalten!)

 

> ANMELDUNG zum VI. Hamburger IT-Rechtstag <

IT-Anwaltsuche