27.08.2016

Tag der offenen Tür der Bundesregierung

Ein „Tag für alle“ ist das Motto des diesjährigen Tags der offenen Tür der Bundesregierung. Dabei wird auch die Stiftung Datenschutz nicht fehlen und präsentiert sich interessierten Bürgern am 27. und 28. August 2016 im Bundesinnenministerium in Berlin. Im Gepäck hat die Denkfabrik praxisnahe Lösungen, ein aktuelles Forschungsprojekt und eine neue Website.

„Durch Datenschutzskandale oder das Geschäftsgebaren der Anbieter sozialer Netzwerke sind viele Menschen verunsichert, wenn es um ihre digitale Privatsphäre geht. Wir zeigen, dass man sich schon mit einfachen Mitteln wirkungsvoll vor Überwachung schützen kann“, sagt Frederick Richter, Vorstand der Stiftung Datenschutz. Die unabhängige Organisation mit Sitz in Leipzig stellt dafür Praxistipps vor: Wie kann ich meine Daten effektiv schützen? Wie funktioniert gesicherte Kommunikation? Welche Möglichkeiten haben auch kleinere Unternehmen, Datenschutz im betrieblichen Alltag sicherzustellen und sogar wirtschaftlich zu nutzen? Beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung bietet sich die Gelegenheit, mit den Experten der Stiftung über solche Fragen ins Gespräch zu kommen.

Ebenso informiert der Stiftungsvorstand am kommenden Wochenende über das aktuelle Forschungsprojekt, das sich mit Einwilligung und Transparenz bei der Verwendung personenbezogener Daten befasst. Die Stiftung treibt dafür die Entwicklung alltagstauglicher Lösungen zur Erhöhung des persönlichen Datenschutzniveaus – beispielsweise zum einfacheren Umgang mit Allgemeinen Geschäftsbedingungen – voran. „Wir haben in den nächsten Wochen viel vor und werden unseren Beitrag zu einem besseren digitalen Miteinander leisten. Wie das geht, wollen wir den Bürgern persönlich vorstellen und diskutieren“, sagt Frederick Richter.

Die vielseitige Arbeit der Stiftung wird Anfang September auf der neuen Website (www.stiftungdatenschutz.org) präsentiert. Sie wird viele multimediale Angebote, praktische Datenschutztipps, Hintergrundinformationen und Veranstaltungshinweise beinhalten. Beim Tag der offenen Tür können die Besucher bereits einen ersten Blick darauf werfen. Der Stand der Stiftung Datenschutz ist an beiden Tagen jeweils von 10 bis 18 Uhr im Bundesministerium des Innern (Alt-Moabit 140, 10557 Berlin) zu finden. Ein kostenloser Bus-Shuttle steht für die Fahrt zwischen Bundeskanzleramt, den Ministerien sowie dem Bundespresseamt zur Verfügung. Die Veranstaltung zog in den vergangenen Jahren mehr als hunderttausend Besucher an.

Über die STIFTUNG DATENSCHUTZ:

Die STIFTUNG DATENSCHUTZ wurde 2013 von der Bundesrepublik Deutschland gegründet. Aufgabe der unabhängigen Einrichtung ist die Förderung des Privatsphärenschutzes. Hierzu bietet sie eine Plattform zur Diskussion und
dient als Schnittstelle zwischen Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Forschung. Ziel ist die Etablierung eines Dialogforums, das Vorschläge für eine praxisgerechte und wirksame Datenpolitik entwickelt. Die STIFTUNG DATENSCHUTZ ergänzt als neutraler Akteur die Datenschutzaufsichtsbehörden in Bund und Ländern.

© 2016 STIFTUNG DATENSCHUTZ -
V.i.S.d.P.: Frederick Richter (Vorstand)
www.StiftungDatenschutz.org - presse@remove-this.stiftungdatenschutz.org - bei Twitter: @DS_Stiftung
Karl-Rothe-Straße 10-14 - 04105 Leipzig Telefon 0341 / 5861 555-0 - Telefax 0341 / 5861 555-9

IT-Anwaltsuche