27.01.2017

OSE Symposium, München

Smart Data, Smart Contracts, Smart Escrow

Freitag, 27. Januar 2017
im Haus der bayerischen Wirtschaft, Max-Joseph-Straße 5, 80333 München

Tagungsleitung: RAin Isabell Conrad (Kanzlei SSW, München)

ab 8.30 Uhr Registrierung, Kaffee und Finger-Frühstück
9.00 Uhr Start der Veranstaltung, Begrüßung
Stephan Peters (OSE; Deposix Software Escrow GmbH), RAin Dr. Astrid Auer-Reinsdorff (VV davit)
9.05 Uhr Thematische Einführung
RAin Isabell Conrad (OSE; SSW Schneider Schiffer Weihermüller, München)
9.20 Uhr Keynote: Rechte an Daten – Brauchen wir ein neues Daten(bank)recht?
Prof. Dr. Herbert Zech (Juristische Fakultät Universität Basel)
10.00 Uhr

Block 1: Datenökonomie
Moderator: Dr. Philipp Süss (OSE; Reed Smith, München)

Business to Thing (B2T)-Interaktion
Prof. Dr. Maximilian Röglinger (Universität Bayreuth)

Rechte an Daten – Die europäische Strategie für den digitalen Binnenmarkt und Bedeutung der Grundrechte
Prof. Dr. Andreas Wiebe (Universität Göttingen)

Plattformen – neue Geschäftsmodelle und ihre Implikationen für Politik und Gesetzgeber
Dr. Guido Brinkel (Director Corporate Affairs, Microsoft Berlin)

11.30 Uhr Kaffee-Pause
12.00 Uhr

Block 2: Datenkontrolle
Moderator: Eckart Müller (Datenschutzbeauftragter der Linde AG, München)

Google, Facebook & Co. und das neue Kartellrecht
Prof. Dr. Torsten Körber, LL.M. (Universität Göttingen)

DIN-Norm Datenschutzkonformes Löschkonzept und Vereinbarkeit mit der DSGVO
Chris Newiger (Datenschutzbeauftragte der Deutschen Bahn AG, Frankfurt)

13.00 Uhr Gemeinsame Mittagspause, Buffet mit freundlicher Unterstützung des C.H. Beck-Verlags
14.00 Uhr Zusammenfassung des Vormittages
RAin Isabell Conrad (OSE; SSW Schneider Schiffer Weihermüller, München)
14.15 Uhr Die neue Aufsichtsbehörde - neue Aufgaben und Schwerpunkte nach DSGVO
Thomas Kranig (Präsident BayLDA, Ansbach)
14.45 Uhr

Block 3: Blockchain & Smart Contracts/Data/Codes/Escrow/…
Moderator: Dr. Oliver Habel (OSE; tecLEGAL Habel RAe, München)

Distributed Ledger Technologie als Grundlage für Bitcoin, Smart Contracts und Co.
Einleitung – Wie funktioniert Blockchain?

Prof. Dr. Dr. Walter Blocher (Universität Kassel)

Smart Contracts – eine rechtliche Einordnung
Dr. Markus Kaulartz (CMS Hasche Sigle, München)

15.45 Uhr Kaffee-Pause
16.15 Uhr

<Fortsetzung Block 3>

Verwaltung von Softwarelizenzen auf der Blockchain
Prof. Dr. Dr. Walter Blocher (Universität Kassel) und Dr. Ing. Peter J. Hoppen (OSE; Streitz Hoppen & Partner, Brühl)

16.45 Uhr

Zusammenfassung: Panel und Diskussion
Moderation: RA Prof. Dr. Peter Bräutigam (Noerr LLP, München)

  • Prof. Dr. Herbert Zech
  • Prof. Dr. Maximilian Röglinger
  • Prof. Dr. Andreas Wiebe
  • Dr. Guido Brinkel
  • Eckart Müller
  • Prof. Dr. Torsten Körber
  • Chris Newiger
  • Thomas Kranig
  • Prof. Dr. Dr. Walter Blocher
  • Dr. Markus Kaulartz
  • Dr. Ing. Peter J. Hoppen
ca. 17.45 Uhr Ausklang der Veranstaltung mit kleinen Köstlichkeiten à la Finger-Food

 

Die Teilnahmegebühr beträgt € 250,– zzgl. Umsatzsteuer, Mitglieder der davit, DGRI oder OSE zahlen € 220,– zzgl. Umsatzsteuer. Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung. Teilnehmer erhalten auf Wunsch eine Fortbildungsbestätigung für Fachanwälte nach § 15 FAO.

SYMPOSIUM-Spezial: Melden Sie sich an, werden Sie gleichzeitig Mitglied bei OSE und wir rechnen Ihnen die Teilnahmegebühr auf Ihren Mitgliedsbeitrag 2017 an. Die Verbandssatzung sowie die aktuelle Mitglieds-Beitragsstaffel finden Sie unter: www.ose-international.org.

Dateien:
OSE_2017.PDF1.7 M

IT-Anwaltsuche