16.04.2014

Eröffnungsvortrag der „Frankfurter Gespräche zum Informationsrecht“

mit einem Vortrag von Jan Albrecht, Mitglied des Europäischen Parlaments, „Die Zukunft des europäischen Datenschutzrechts nach der Europawahl“

 

Herzliche Einladung

Sehr geehrte Damen und Herren,

Prof. Dr. Dr. h.c. Spiros Simitis und ich laden Sie hiermit herzlich ein zum feierlichen

Eröffnungsvortrag der „Frankfurter Gespräche zum Informationsrecht“

mit einem Vortrag von

Jan Albrecht, Mitglied des Europäischen Parlaments,

„Die Zukunft des europäischen Datenschutzrechts nach der Europawahl“

am Mittwoch, den 16.04.2014

im Renate-von-Metzler-Saal der Goethe-Universität Frankfurt (Campus Westend, Casino-Gebäude, Raum 1.801 (Plan nebst Wegbeschreibung finden Sie unter www2.uni-frankfurt.de/38090278/lageplane).

Die Reform des Europäischen Datenschutzrechts wird die 28 verschiedenen Daten-schutzgesetze der Mitgliedstaaten ersetzen und eine einheitliche Gesetzgebung für online und offline Datenschutz schaffen. Was bedeutet das im Alltag der Bürger? Welche Vorteile haben Unternehmen von den geplanten Änderungen? Wie sieht die Zukunft des europäischen Datenschutzes aus?
Als Berichterstatter des Europäischen Parlaments für die Datenschutzgrundverord-nung spricht Jan Philipp Albrecht über den Stand der aktuellen Entwicklungen der Reform. Einen ersten Schritt hat das Europäische Parlament mit der Zustimmung zu seiner offiziellen Verhandlungsposition getan. Nun ist der Rat am Ball, damit die lange erwarteten Trilogverhandlungen beginnen können.

Im Anschluss an den wissenschaftlichen Vortrag und die Diskussion freuen wir uns, Sie zu weiteren Gesprächen im Foyer bei einem Stehempfang zu begrüßen. Goethe-Universität Frankfurt am Main Fachbereich Rechtswissenschaft Dies ist die Auftaktveranstaltung der künftig regelmäßig während des Semesters stattfindenden „Frankfurter Gespräche zum Informationsrecht“. Diese befassen sich mit Themenstellungen aus allen Bereichen des Informationsrechts, etwa des Datenschutz-, Medien-, Informationszugangs-oder Regulierungsrechts, aber auch mit grundsätzlichen und rechtstheoretische Fragen rund um Information und Wissen wie den Erfordernissen rationaler Entscheidung oder den Bedingungen des Einsatzes von Informationsinstrumenten. Vortragende und Adressaten stammen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Praxis; an dieses Publikum richtet sich auch die Veranstaltung. Insofern ist die Gesprächsreihe Fortsetzung der Veranstaltungen des von Prof. Spiecker begründeten und am KIT weitergeführten „Karlsruher Dialogs zum Informationsrecht“.

Ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei der davit sowie dem Nomos Verlag, Baden-Baden, die den Abend und den nachfolgenden Empfang mit ihrer großzügigen Unterstützung möglich machen!


An dieser Stelle möchten wir auch auf die weiteren Veranstaltungen des Sommersemesters hinweisen und Sie bitten, sich die Termine vorzumerken:

7.05.2014 im Festsaal des Casino: Prof. Dr. Otto Pfersmann von der Université Paris I (Sorbonne): „Recht als objektives Datum zwischen unsichtbarer Rechtsordnung und optischer Rechtstäuschung“

15.05.2014 im Renate-von Metzler-Saal: Prof. Dr. Paul M. Schwartz, University of California at Berkeley, Institute of Society and Internet: “Privacy Vorstellungenin den USA"?

Die Veranstaltungen finden jeweils um 18 Uhr s.t. in den ausgewiesenen Räumen des Campus Westend statt.

Die Veranstaltungen sind auch als Fortbildungsveranstaltungen gemäß § 15 FAO für Fachanwälte geeignet. Entsprechende Teilnahmebescheinigungen werden auf Wunsch ausgestellt.

Wir würden uns sehr freuen, Sie am 16.04. begrüßen zu können. Bitte reichen Sie die Einladung auch an sonstige interessierte Personen weiter. Zu unserer besseren Planung bitten wir um Zu-/Absage bis zum 10.04.2014 an czoik@jur.uni-frankfurt.de.

Mit herzlichen Grüßen

Prof. Dr. Indra Spiecker gen. Döhmann              LL.M. Prof. Dr. Dr. h.c. Spiros Simitis

 

 

IT-Anwaltsuche