07.06.2018

DAT 2018 – Fehlerkultur in der Rechtspflege

Donnerstag, 7.6.2017, Mannheim (Metropolregion)

 

Block II – Fehler vermeiden bei IT-Projektverträgen
13:40 – 15:15: Moderation Prof. Schneider und Auer-Reinsdorff
13:40 – 14:05: Wiegand Liesegang: Den Stand der Technik vereinbaren (zugesagt)
14:05 – 14:30: Prof. Dr. Stephan Lorenz, Ludwig-Maximilians-Universität München, Juristische Fakultät: Sachmangelbegriff und Beweislastumkehr / -erleichterung (zugesagt)
14:30 – 14:55: RAin Birgit Roth-Neuschild, Rechtsanwälte Bender Harrer Krevet: Das Projektende – Eskalation und Rettung (zugesagt)
14:55 – 15:15: Panel
   
Block III – Argumentationshilfe bei Wiedereinsetzung wegen Nichtverfügbarkeit der Cloudanwendung
15:45 - 17:45: Moderation Streitz und Prof. Schneider
15:45 – 16:10: Ralph Vonderstein, Leiter Geschäftsbereich Legal Software, Wolters Kluwer Deutschland GmbH: Verfügbarkeit der Cloudlösung und Übergabepunkte (zugesagt)
16:10 – 16:35: Telekom: Die redundante Internetanbindung (angefragt)
16:35– 17:00:
RA Peter Huppertz, Rechtsanwälte Hoffmann, Liebs, Fritsch & Partner: Anwaltliche Haftungsfragen bei Fristversäumnis wegen fehlender Technikverfügbarkeit (zugesagt)
17:00 – 17:45 Panel

IT-Anwaltsuche