27.04.2017

4. Deutscher IT-Rechtstag

27. bis 28. April 2017 in Berlin

Die DAV-Arbeitsgemeinschaft IT-Recht (davit) und die DeutscheAnwaltAkademie bieten mit dem Deutschen IT-Rechtstag ein Forum für den fachlichen Austausch rund um das Informationstechnologierecht. Angesprochen sind Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, insbesondere Fachanwältinnen und Fachanwälte für IT-Recht, Juristen aus Unternehmen, Ministerien und Verbänden sowie IT-Verantwortliche.

Gesamtmoderation: Karsten U. Bartels, LL.M., Rechtsanwalt, Stellvertretender Vorsitzender der AG IT-Recht (davit) im DAV, Berlin

Donnerstag, 27.04.2017  
ab 13.30 Uhr Begrüßungskaffee mit Imbiss
14.00 Uhr

Begrüßung
Dr. Astrid Auer-Reinsdorff, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Informationstechnologierecht, Vorsitzende der AG IT-Recht (davit) im DAV, Berlin/Lissabon

14.15 Uhr - 15.15 Uhr

VR und AR  – Realitäten jenseits derer, die wir zu kennen glauben
Referent: Prof. Dr. Wolfgang Broll, TU Ilmenau

15.15 Uhr - 15.45 Uhr

Rechtliche Thesen zur Virtual Reality
Referent: Prof. Dr. Peter Bräutigam, Rechtsanwalt, Noerr Rechtsanwälte, München

15.45 Uhr - 16.15 Uhr

Zukunftsprognose VR und AR für die Geschäftswelt
Referent: Robin P. G. Tech, Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft, Berlin

16.15 Uhr - 16.45 Uhr Kaffeepause
16.45 Uhr - 18.15 Uhr

Virtual Reality und Recht: Praxisfragen in der Diskussion mit den Vortragenden
Dr. Astrid Auer-Reinsdorff
Prof. Dr. Wolfgang Broll
Prof. Dr. Peter Bräutigam
Robin P. G. Tech

18.30 Uhr - 19.30 Uhr Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft IT-Recht des DAV
ab 19.45 Uhr gemeinsamer Spaziergang zur Abendveranstaltung
20.00 Uhr - 22.00 Uhr

IT-Rechtsabend mit Getränken und Buffet
AMANO Grand Central – The Apartment
Heidestraße 62, 10557 Berlin

   

Freitag, 28.04.2017

 
9.00 Uhr - 12.00 Uhr Themenblock Robotics
9.00 Uhr – 10.00 Uhr

Robotics und Recht: Haftung und Versicherung der Roboter
Referenten: Prof. Dr. Gerald Spindler, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Georg-August-Universität Göttingen
Oliver Meixner, Rechtsanwalt, Johannsen Rechtsanwälte, Hamburg

10.00 Uhr – 10.30 Uhr

Technik und Forschung: was geht – was kommt?
Referentin: PD Dr. Beatrice Brunhöber, Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtsvergleichung und Rechtsphilosophie an der Humboldt Universität Berlin

10.30 Uhr - 11.00 Uhr Kaffeepause
11.00 Uhr - 12.00 Uhr

Robotics: Risiken und Angriffsszenarien
Referent: Stephan Gerhager, Chief Information Security Officer, Allianz Deutschland AG

12.00 Uhr - 13.00 Uhr

Mittagspause

13.00 Uhr – 15.00 Uhr

Themenblock Cybercrime

13.00 Uhr - 14.00 Uhr DarkNet – Hintergründe, Mythen, Fakten
Andreas Wiegenstein, IT-Sicherheitsexperte, Mannheim
14.00 Uhr - 15.00 Uhr

IT-Strafrecht: Risiken aus Unternehmenssicht
Referentin: Ines Hassemer, Rechtsanwältin, SSW Rechtsanwälte, München

15.00 Uhr – 15.30 Uhr Kaffeepause
15.30 Uhr - 16.30 Uhr

Datenschutz-Grundverordnung und EU-Privacy Shield aus Sicht eines weltweit agierenden Telemedien-Anbieters
Referent: Dr. Jyn Schultze-Melling, Berlin

16.30 Uhr - 17.30 Uhr Blockchain und Smart Contracts in der Anwaltspraxis
Referent: Dr. Christian Lange-Hausstein, Rechtsanwalt, lindenpartners, Berlin

Termin und Tagungsort
Donnerstag, 27. April 2017, 14.00 Uhr bis Freitag, 28. April 2017, 17.30 Uhr (10 Vortragsstunden)

Steigenberger Hotel am Kanzleramt
Ella-Trebe-Straße 5
10557 Berlin
Fon 030 / 7407430

EZ/ÜF 149,- EUR, begrenztes Zimmerkontingent abrufbar bis 30. März 2017 unter dem Stichwort „IT-Rechtstag“ - Seminarnummer 52804-17

450,- EUR Mitglieder Arbeitsgemeinschaft IT-Recht/FORUM Junge Anwaltschaft
495,- EUR Nichtmitglieder
185,- EUR Teilnahme nur am Donnerstag
zzgl. gesetzl. USt.

Ihre Ansprechpartnerin ist Nicola Fitzlaff, Fon: 030 / 726153-153, Fax -111; E-Mail: fitzlaff@remove-this.anwaltakademie.de.

Hinweise
Die Veranstalter danken für die Unterstützung der Zeitschriften „Computer und Recht“ und „IT-Rechts-Berater“ des Verlags Dr. Otto Schmidt sowie der Zeitschriften "MMR" und "ZD" des Verlags C.H.Beck.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Veranstaltung Foto- und Videoaufnahmen gemacht werden, die ggf. in den DAV-Medien veröffentlicht werden.

IT-Anwaltsuche