24.03.2017

21. Deutsch-französisches Seminar

7. Europäischer Handels- und Gesellschaftsrechtstag

Auch 2017 wollen wir das erfolgreiche Deutsch-Französische Seminar weiterführen, erneut in Kooperation mit dem Europäischen Handels- und Gesellschaftsrechtstag. Das Konzept bleibt unverändert, aber thematisch wenden wir uns ganz neuen Zukunftsthemen zu: Die Wirtschaft steht an der Schwelle zur vierten industriellen Revolution. Durch die Digitalisierung unserer Welt entsteht das Internet der Dinge und neue Möglichkeiten der Dienstleistung werden erschlossen. Computerprogramme und Roboter ersetzen zunehmend menschliche Arbeit.

Diese Umwälzungen werfen ganz neue Rechtsfragen auf und stellen darüber hinaus unsere Tätigkeit als Anwälte vor tiefgreifende Herausforderungen. Mit diesen Veränderungen möchten wir uns bei unserem nächsten Seminar unter folgenden Aspekten befassen:

  • Vertragsgestaltung 4.0
  • Big Data und Datenschutz
  • Streitbeilegung 4.0
  • Arbeitswelt 4.0
  • Legal Tech: aktuelle Herausforderungen und Anwendungsmöglichkeiten

Wir freuen uns darauf, diese Herausforderungen der Zukunft mit Ihnen in Düsseldorf zu diskutieren.

Barbara Mayer, Karin Strohm und Gerhard Manz

PROGRAMM

Freitag, 24. März 2017

   
12.30 Uhr Gemeinsames Mittagessen im Tagungshotel
13.30 Uhr

Begrüßung der Teilnehmer

Thomas Kutschaty, Justizminister des Landes Nordrhein-Westfalen

Gerhard Manz, Karin Strohm, Dr. Barbara Mayer, Arbeitsgemeinschaften Handels- und Gesellschaftsrecht, Internationales Wirtschaftsrecht, Syndikusanwälte und Anwältinnen im DAV
Antoine-Audoin Maggiar, Präsident der Internationalen Sektion der ACE
Christian Segbers, Vorsitzender des Düsseldorfer Anwaltvereins
Herbert Schons, Präsident der Rechtsanwaltskammer Düsseldorf

14.00 Uhr

Key note: Herausforderung Digitalisierung

Dieter Kempf, Präsident des BDI, ehem. Vorsitzender der DATEV und des Branchenverbands bitkom

15.00 Uhr

Verträge und Vertragsgestaltung 4.0: Herausforderungen des Internet of Things / Passen BGB und Code Civil noch zum digitalen Zeitalter?

Moderation:Lisa Rebisant, Rechtsanwältin, Singer Fössel, Wien, Antje Luke; avocat, Rechtsanwältin, BMHAvocats, Paris

Philipp Reusch, Rechtsanwalt, reuschlaw, Berlin
Jean-François Henrotte, Avocat, Lexing, Liège

16.30 Uhr Kaffeepause
16.45 Uhr

Big Data: Wem gehören die Daten / Datenschutz / Anforderungen an die Vertragsgestaltung?

Moderation: Nicolas Joumier, Avocat, Lmt Avocats, Paris; Barbara Mayer, Rechtsanwältin, Friedrich Graf von Westphalen & Partner, Freiburg

Jocelyne Granger, Avocat (Paris/München)
Laurent Meister LL.M
., Rechtsanwalt, Menold Bezler, Stuttgart
Sybille Boese-Tarsia, Rechtsanwältin, ehem. Stellvertr. Leiterin Recht von Technicolor, Berlin

18.00 Uhr Ende des ersten Arbeitstags
19.00 Uhr Gemeinsames Abendessen in der Altstadt von Düsseldorf
   
   

Samstag, 25. März 2016

   
9.30 Uhr

Streitbeilegung 4.0: Digitale Revolution der Prozessführung - Online-Gerichtsverfahren und Schiedsverfahren

Moderation: Nathalie Sinavong, Avocat, Shubert, Collin Associés, Paris; Gerhard Manz, Rechtsanwalt, Friedrich Graf von Westphalen & Partner, Freiburg

Prof. Dr. Ulrich Luckhaus, Rechtsanwalt, Greyhills Rechtsanwälte, Köln
Frédéric Picard, Avocat, Haas Avocats, Paris

11.00 Uhr Kaffeepause
11.15 Uhr

Digitale Arbeitswelten: Arbeitnehmer, Leiharbeiter, Freelancer in den Zeiten der Digitalisierung

Moderation:Bénédicte Querenet-Hahn, Avocat, GGV, Paris

Guy Martinet, Avocat Honoraire, Paris
Amelie Schäfer, Rechtsanwältin, CMS Hasche Sigle, Düsseldorf

13.00 Uhr Gemeinsames Mittagessen
14.00 Uhr

Digitalisierung und Anwaltsdienstleistungen: neue Rechtsfragen, neue Geschäftsfelder und neue Arbeitsweisen für Kanzleien

Moderation: Antoine Maggiar, Präsident der Internationalen Sektion der ACE; Karin Strohm, Rechtsanwältin, Nürnberg

Dr. Carsten Reimann, Xenion Legal GmbH, Schweiz
Dr. Dirk von dem Knesebeck, Rechtsanwalt, Heussen, München
Benjamin Pitcho, avocat, Cabinet Pitcho, Mitglied des Vorstands der Rechtsanwaltskammer Paris, Koordinator des Inkubators
Dr. Nicolas Mosimann, Rechtsanwalt, Kellerhals Carrard, Basel

16.30 Uhr Ende der Arbeiten
19.00 Uhr Abendessen im Restaurant „Bocconcino“ im Medienhafen (fakultativ)

 

TAGUNGSORT
Die Tagung findet im Hotel Intercontinental Düsseldorf, Königsallee 59, 40215 Düsseldorf statt, http://duesseldorf.intercontinental.com/

ÜBERSETZUNG
Die Beiträge werden simultan in beide Sprachen übersetzt.

UNTERKUNFT
Für die Teilnehmer haben wir ein Abrufkontingent reserviert im Tagungshotel Hotel Intercontinental Düsseldorf, Tel: +49 (0)211 / 82850, Fax: +49 (0)211 8285 11 11

Bitte nehmen Sie die Reservierung direkt beim Hotel unter dem Stichwort „Deutscher Anwaltverein (DAV)“ vor. Zimmerpreis inkl. Steuern und Frühstücksbuffet: EZ € 199,00 / DZ € 229,00 (Achtung begrenzte Zimmeranzahl)

TEILNEHMERBEITRAG
Beiträge für Teilnehmer sind:
- 650 € für Mitglieder der veranstaltenden Vereinigungen
- 725 € für Nicht-Mitglieder
Die Beiträge beinhalten das Seminar, die Kaffeepausen, die beiden Mittagessen am Freitag und Samstag, das Abendes-sen am Freitag, zuzüglich 120 € für das Abendessen am Samstag.

Wenn Sie vor der Veranstaltung Mitglied einer dieser Vereinigungen werden, so gilt der ermäßigte Tarif.

ABSAGE DURCH DEN VERANSTALTER
Wir bitten um Verständnis, dass wir uns die Absage des Seminars bei zu geringer Teilnehmerzahl (spätestens zwei Wochen vor Beginn) oder bei Ausfall eines Dozenten, Hotelschließung vorbehalten müssen. Die gezahlte Teilnehmergebühr werden wir umgehend erstatten. Weitergehende Ansprüche sind, außer in Fällen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens des Veranstalters, seinen Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen ausgeschlossen.

TEILNAHMEBESCHEINIGUNG
Es wird eine Teilnahmebescheinigung gemäß § 15 FAO über 10 Stunden erstellt.

> Initiates file downloadWeitere Informationen und Anmeldemöglichkeit (PDF) <

IT-Anwaltsuche