23.01.2014

18. Fachanwaltslehrgang IT-Recht, Berlin

Vom 23.01. bis 14.06.2014 in Berlin.

Weitere Informationen und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie hier: https://www.anwaltakademie.de/product/18000

Baustein 1:

Technische und organisatorische Grundlagen
Schutz des geistigen Eigentums, Vertragsrechtliche Grundlagen, Erstellung von Software
Überlassung von Software, Escrow-Vereinbarung
Standardklauseln

Donnerstag, 23.01.2014, 09.00 - 13.15 Uhr
Donnerstag, 23.01.2014, 14.15 - 18.45 Uhr
Freitag, 24.01.2014, 09.00 - 13.15 Uhr
Freitag, 24.01.2014, 14.15 - 18.45 Uhr
Samstag, 25.01.2014, 09.00 - 13.15 Uhr
Samstag, 25.01.2014, 14.15 - 18.45 Uhr

Baustein 2:

Pflege von Software, Hardwareverträge, Verbraucherverträge
IT-Projekte
Outsourcing, Vetrieb von Software

Donnerstag, 20.02.2014, 09.00 - 18.45 Uhr
Freitag, 21.02.2014, 09.00 - 13.15 Uhr
Freitag, 21.02.2014, 14.15 - 18.45 Uhr
Samstag, 22.02.2014, 09.00 - 14.00 Uhr, 1. Klausur

Baustein 3:

Verantwortung für Inhalte
Wirtschaftliche Grundlagen, Providerverträge, Schutz des geistigen Eigentums
Domain-Namen
E-Commerce I
E-Commerce II, Web-Design-Verträge, Recht des E-Government

Donnerstag, 20.03.2014, 09.00 - 13.15 Uhr
Donnerstag, 20.03.2014, 14.15 - 18.45 Uhr
Freitag, 21.03.2014, 09.00 - 13.45 Uhr
Freitag, 21.03.2014, 14.15 - 18.45 Uhr
Samstag, 22.03.2014, 09.00 - 13.15 Uhr
Samstag, 22.03.2014, 14.15 - 13.45 Uhr

Baustein 4:

Sicherheit der Informationstechnologien, Recht des Datenschutzes
Technische Grundlagen, Recht der elektronischen Signaturen, Berufsspezifische Regelungen
Technische Grundlagen, Regulatorischer Rahmen, Frequenzzuordnung, Rufnummern
Entgelt und AGB-Regulierung, Besonderer Kundenschutz

Donnerstag, 03.04.2014, 09.00 - 13.15 Uhr
Donnerstag, 03.04.2014, 14.15 - 18.45 Uhr
Freitag, 04.04.2014, 09.00 - 13.15 Uhr
Freitag, 04.04.2014, 14.15 - 18.45 Uhr
Samstag, 05.04.2014, 09.00 - 14.00 Uhr, 2. Klausur

Baustein 5:

Öffentliche Vergabe von Leistungen der Informationstechnologien (einschließlich E-Government)
Kartellrechtliche Bezüge
BVB-IT, EVB-IT, IT-Standardverträge
Internationale Bezüge einschließlich IPR: Kollisionsrecht, Rechtswahl
Internationale Bezüge einschließlich IPR: Lokalisierung, Grenzüberschreitende Datenverarbeitung

Donnerstag, 15.05.2014, 09.00 - 18.45 Uhr
Freitag, 16.05.2014, 09.00 - 13.15 Uhr
Freitag, 16.05.2014, 14.15 - 18.45 Uhr
Samstag, 17.05.2014, 09.00 - 13.15 Uhr
Samstag, 17.05.2014, 14.15 - 18.45 Uhr

Baustein 6:

Spezifisches Strafrecht im Bereich der Informationstechnologie
Verfahrensarten, Sachvortrag in Softwareprozessen
Beweis, Domainstreitigkeiten, Internationales Zivilverfahrensrecht

Donnerstag, 12.06.2014, 09.00 - 13.15 Uhr
Donnerstag, 12.06.2014, 14.15 - 18.45 Uhr
Freitag, 13.06.2014, 09.00 - 13.15 Uhr
Freitag, 13.06.2014, 14.15 - 18.45
Samstag, 14.06.2014, 09.00 - 14.00 Uhr, 3. Klausur

Dozenten:
Astrid Ackermann, LL.M., Rechtsanwältin, Fachanwältin für Informationstechnologierecht, Frankfurt a. M.
Dr. Astrid Christiane Auer-Reinsdorff, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Informationstechnologierecht, Berlin/Lissabon
Isabell Conrad, Rechtsanwältin, München
Thomas Feil, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Informationstechnologierecht, Hannover
Dr. Björn Gercke, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Strafrecht, Köln
Ines Michaela Hassemer, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Strafrecht, München
Patrick Helmes, Rechtsanwalt, Leiter Recht und Regulierung NetCologne, Köln
Peter Huppertz, LL.M., Rechtsanwalt, Fachanwalt für Informationstechnologierecht, Düsseldorf
Christian R. Kast, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Informationstechnologierecht, München
Prof. Dr. Ulrich Luckhaus, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz, Köln
Wolfgang Müller, Rechtsanwalt, Dortmund
Jan Pohle, Rechtsanwalt, Köln
Dr. Helmut Redeker, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Informationstechnologierecht und Verwaltungsrecht, Bonn
Markus Schmidt, Dipl.-Informatiker, ö. b. u. v. Sachverständiger für Systeme und Anwendungen der Informationsverarbeitung, München
Dr. Hendrik Schöttle, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Informationstechnologierecht, München
Sabine Sobola, Rechtsanwältin, Lehrbeauftragte für IT-Recht sowie Urheber- und Medienrecht, Regensburg
Dr. Siegfried Streitz, Dipl.-Informatiker, ö. b. u. v. Sachverständiger für Systeme und Anwendungen der Informationsverarbeitung, Brühl
Andreas Witte, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Informationstechnologierecht, München
Michaela Witzel, LL.M., Rechtsanwältin, München

Dieser Fachanwaltslehrgang ist eine zugelassene Weiterbildungsmaßnahme für die Förderung der beruflichen Weiterbildung nach dem Recht der Arbeitsförderung. Das bedeutet für unsere Teilnehmer: Sofern sie die Voraussetzungen erfüllen - d. h. arbeitsuchend sind - können Sie unkompliziert eine Förderung des Kurses bei der Agentur für Arbeit beantragen. Hierzu genügt bereits der Hinweis auf die Maßnahmennummer (962 / 6503 / 2012) unserer Kurse gegenüber der zuständigen Agentur für Arbeit.

Berlin
Donnerstag, 23. Januar 2014, 9.00 Uhr bis Samstag, 14. Juni 2014, 14.00 Uhr
(120 Vortragsstunden)

relexa Hotel Stuttgarter Hof * Fon 030 / 264830
(begrenztes Zimmerkontingent bis 4 Wochen vorher abrufbar)

1.995,- EUR Mitglieder Arbeitsgemeinschaft Informationstechnologie (davit)/FORUM Junge Anwaltschaft bis 3 Jahre nach Zulassung
2.135,- EUR Mitglieder Anwaltverein
2.350,- EUR Nichtmitglieder
220,- EUR alle Klausuren
keine USt.

Pausenerfrischungen * Arbeitsunterlagen (u. a. das "Beck'sche Mandatshandbuch IT-Recht")

Gemäß §§ 4, 4 a, 6 FAO umfassen die Fachanwaltslehrgänge sowohl 120 Vortragsstunden als auch 3 x 5 Klausurstunden.

In Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Informationstechnologie im Deutschen Anwaltverein/davit

IT-Anwaltsuche