26.01.2018

13. OSE Symposion

Datengetriebene Wirtschaft | Rechtliche Umsetzung

Die Veranstaltung hat sich erneut die Daten zum Thema genommen, denn die Wirtschaft ist tatsächlich datengetrieben, wie Stichworte wie "Big Data", "Künstliche Intelligenz", "Blockchain" und "Daten als Wirtschaftsgut" in den alltäglichen Nachrichten gut beschreiben.

Dabei wandeln sich aber nicht nur Art und Menge der Daten, sondern auch die Technologie und das Recht rund um die Daten ständig und lassen daher zu Recht die Frage zu, wie sich das bestehende Recht rund um die datengetriebene Wirtschaft entwickelt.

Oberthema des Symposiums ist 2018 daher  "Datengetriebene Wirtschaft | Rechtliche Umsetzung". Unter diesem Veranstaltungstitel veranstaltet die OSE, Organisation pro Software Escrow e.V. in Kooperation mit der DAVIT am Freitag, den 26. Januar 2018, ab 09.00 am altbewährten Ort, dem im Haus der bayerischen Wirtschaft, Max-Joseph-Straße 5, 80333 München, das

13. OSE SYMPOSIUM

Die Veranstaltung steht unter der Tagungsleitung von RAin Isabell Conrad (OSE; SSW Schneider Schiffer Weihermüller, München), die auch die thematische Einführung sowie die Zusammenfassung des Vormittages als Einstieg in den zweiten Teil der Veranstaltung übernimmt.

Die Keynote: Künstliche Intelligenz – Wer kontrahiert, wer haftet? durch Prof. Dr. Louisa Specht (Universität Passau) eröffnet die Tagung mit einem ersten Aspekt und leitet zum ersten Block, Datenschutz | Künstliche Intelligenz über, der von RA Fritz-Ulli Pieper (RAe Taylor Wessing, Düsseldorf) moderiert wird. Die Vorträge des Blocks sind:

How intelligent is Artificial Intelligence? AI and Big Data in Business, today and tomorrow
Christian Ehl (Artificial Intelligence Activist) u. Sharad Gandhi (Indian Institute of Science, München)

Anwendungshinweise zur DSGVO und BDSG 2018
Thomas Kranig (Präsident des Bay. Landesamts f. Datenschutzaufsicht, Ansbach)

Schweiz und die DSGVO – Was gilt Cross-Border?
RA Lukas Bühlmann (RAe Meyerlustenberger Lachenal, Zürich)

Da die Aufbereitung von Daten auch immer Investitionen erfordert, behandelt der zweite Block das Thema: Escrow | Innovationsschutz unter der Moderation von RA Dr. Frank Remmertz (OSE; REMMERTZ | LEGAL) mit folgenden Aspekten:

Datenwirtschaft, Kartellrecht und Innovationsschutz
 Prof. Dr. Boris P. Paal (Universität Freiburg)

Anpassungsbedarf beim Umgang mit Geschäftsgeheimnissen – Die Umsetzung der Know-how Richtlinie im deutschen Recht
 Prof. Dr. Ansgar Ohly (LMU München)

 Kryptoprotokolle, Blockchain & Co.: Escrow der Zukunft?
 Dr. Oliver Stiemerling (OSE; ecambria experts IT-Sachverständige, Köln)

Depot, Verifizierung und Herausgabe | Saas/Cloud-Escrow
 Elmar Weber (CUPENYA B.V., Amsterdam) und Stephan Marciniak (OSE; Escrow Alliance B.V.,  Haarlem)

Im Block 3: Wirtschaftsgut Daten | Aktuelle Entwicklungen werden verschiedene Aspekte unter der Moderation von RA Dr. Philipp Süss (OSE; Reed Smith LLP, München) mit folgenden Vorträgen aufgegriffen:

Impact of BREXIT
 RA James Tobias (Reed Smith LLP, London)

Update Rechte an Daten | Zugriff auf Daten
 Prof. Dr. Herbert Zech (Universität Basel)

Reformbedarf bei Big Data? Datenbankschutzrecht, Zugangsrechte und Datenqualität
 Prof. Dr. Matthias Leistner (LMU München)

Die Veranstaltung schließt mit einer Podiumsdiskussion unter der bewährten Leitung von RA Prof. Dr. Peter Bräutigam (Noerr LLP, München). Das Wochenende wird dann beim Ausklang der Veranstaltung mit kleinen Köstlichkeiten à la Finger-Food eingeläutet.

Genaue Agenda und die Anmeldung finden Sie unter:

http://ose-international.org/13-ose-symposion/

IT-Anwaltsuche