Hacker, Cracker und Computerviren

Herausgeber/innen: RA Dr. Stefan Ernst | Recht und Praxis der Informationssicherheit | Angesichts der zunehmenden Vernetzung von Rechnersystemen sind Fragen der IT-Sicherheit heute wichtiger denn je.


Herausgeber/innen:

RA Dr. Stefan Ernst

Recht und Praxis der Informationssicherheit

Angesichts der zunehmenden Vernetzung von Rechnersystemen sind Fragen der IT-Sicherheit heute wichtiger denn je. Trotz der enormen finanziellen Bedeutung herrscht aber vielfach Unsicherheit im Umgang mit der Computerkriminalität. In diesem Handbuch werden erstmals die Probleme der IT-Sicherheit, die sich aus Hackerattacken, Cracking und der Verbreitung von Computerviren ergeben, umfassend aus technischer, rechtlicher, polizeilicher und ökonomischer Perspektive erläutert. Das Verhalten der Verantwortlichen wird dabei nicht nur in strafrechtlicher Hinsicht, sondern auch bezogen auf eventuelle Schadensersatzansprüche untersucht. Auch die urheberrechtlichen Probleme, die sich etwa aus der Raubkopien-Thematik ergeben, werden eingehend behandelt. Nicht zuletzt wird auf die Arbeitnehmerpflichten im Zusammenhang mit IT-Risiken und die Kontrollrechte des Arbeitgebers eingegangen. Dazu werden Möglichkeiten und Grenzen der Verfolgung durch die Polizei aufgezeigt sowie Schutzmaßnahmen und Versicherungsmöglichkeiten dargestellt.

Bearbeitet von RA Dr. Stefan Ernst, Dipl.-Volkswirt Dr. Torsten Grzebiela, Prof. Dr. Peter Mankowski, Dr. Olivier Pierrot, Dipl.-Wirtschaftsinformatiker Dr. Martin Reichenbach, Polizeihauptmeister im Kriminaldienst Michael Schorr und KriminalHauptkommissar Klaus Schultis.

Verlag Dr. Otto Schmidt
Erscheinungsjahr 2004
ISBN 3-504-56043-6
Seiten 428
Preis 69,80 €
Verweise

www.otto-schmidt.de


IT-Anwaltsuche