Computer- und Internetstrafrecht

Herausgeber/innen: Leipold, Widmaier,Volk, Beuckelmann | Autor/innen: Annette Marberth-Kubicki, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Strafrecht


Herausgeber/innen:

Leipold, Widmaier,Volk, Beuckelmann

Autor/innen:

Annette Marberth-Kubicki, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Strafrecht in K

Es häufen sich die Straftaten, die unter Nutzung der neuen Informationstechnologien begangen werden. Cyber Crime beschränkt sich nicht nur auf ein Rechtsgebiet, sondern berührt die verschiedensten Rechtsgebiete und hat einen starken internationalen Bezug.

Die Strafverteidigung sieht sich mit immer neuen Problemen, wie Datenschutz, neue Ermittlungsmethoden, Beweisgewinnung u.a., konfrontiert. Neben einem Überblick über die gesetzlichen Grundlagen und die Erscheinungsformen des Cyber Crime sind Urheberrechtsverletzungen, Anwendung des Deutschen Strafrechts bei grenzüberschreitendem Missbrauch des Computers/Internets, Haftungsfragen, Fragen zu Täterschaft und Teilnahme, Beweisgewinnung und Verhandlungsführung thematisiert.

Aber nicht nur inhaltlich, sondern schon von den technischen Voraussetzungen her ist das Computer- und Internetstrafrecht ein ungewohntes Terrain für den Strafverteidiger. Deshalb findet sich in diesem Handbuch neben den materiell-rechtlichen und prozessualen Besonderheiten auch ein Glossar der technischen Begriffe.

Verlag C.H. Beck
Erscheinungsjahr 2005
ISBN 3-406-52557-1
Seiten 253
Preis 28,00 €

IT-Anwaltsuche